Skip to main content

MasterCard – ein weltweit agierendes Unternehmen

Ein Weltunternehmen mit Ursprung in den USA.

Das Unternehmen beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter und ist eines der zwei großen weltweiten Kreditkartenorganisationen. In circa 210 Ländern kann man heute als MasterCard-Besitzer bezahlen. Im Jahre 2010 wird das Unternehmen als die drittwertvollste Kreditkarten-Marke geführt. Wobei MasterCard selbst keine Kreditkarte ausstellt, sondern die Karten über die Mitgliedsbanken vergeben werden.

Anfang der 1950er Jahren erscheint die erste
MasterCard-Kreditkarte.

Die erste MasterCard wurde im Jahre 1951 von der Franklin Bank in New York City herausgebracht und damit begann der rasante Aufstieg der Gesellschaft. Immer mehr Menschen erkannten die Vorteile dieser Kartengesellschaft und ließen sich eine Kreditkarte ausstellen, um in Geschäften und Restaurants bargeldlos bezahlen zu können. Auch außerhalb New Yorks erfreute sich die Marke immer größerer Beliebtheit. Immer mehr Banken durften in Amerika die Karte in Namen der Kreditkartenfirma an ihre Kunden ausgeben. Eine strategische Allianz wurde im Jahr 1968 zwischen MasterCard International und EUROCARD International gegründet, um auch über dem Ozean den Einsatz der Karte der beiden Kartengesellschaften den Inhabern zu ermöglichen.

EUROCARD wird in das Unternehmen integriert.

Im Jahr 2003 wird EUROCARD in das Unternehmen eingegliedert. Damit wird auf den neuen Karten ausschließlich das MasterCard-Zeichen, mit den beiden auf der ganzen Welt bekannten ineinandergreifenden roten und orangefarbenen Kreisen, gedruckt. Die Kartengesellschaft ist in Europa außerdem durch Maestro und die Bargeldbezugskarte Cirrus bekannt.

Angebote für Internet und Jugendliche im Produktportfolio.

Natürlich bietet auch das Unternehmen eine Lösung für das sichere Bezahlen im Internet an. Mit dem MasterCard-SecureCode soll das Betrugsrisiko und der Ausfall von Zahlungen durch Kartenmissbrauch wirkungsvoll verhindert werden. Durch die Eingabe der Kreditkartennummer und eines PINs wird die Identität des Kartenbesitzers bestätigt. Für Jugendliche wird von der Kartengesellschaft die MasterCard-Prepaid angeboten. Per Überweisung oder Lastschrift wird das Guthaben der Karte aufgefüllt, somit wird verhindert, dass der Kontorahmen durch Kartenzahlungen belastet und in Folge das Konto masslos überzogen wird.