Skip to main content

Hanseatic Bank GenialCard

(4 / 5 bei 39 Stimmen)

0,00 €

Dauerhaft beitragsfrei
  • Aktuell 25 Euro Startguthaben für Neukunden
  • Dauerhaft beitragsfrei (Keine Jahresgebühr)
  • Keine Fixkosten bei Inaktivität – kein Risiko
  • Gebühr für Bargeldbezug: Min. 5,95 Euro
  • Nur für Fremdwährungen: 1,75% Gebühr
  • Kostenlos bezahlen in der Euro-Zone
  • Bis zu 4 Wochen keine Zinsen zahlen
  • Optionale Ratenzahlung: Achtung Sollzinsen
  • Individueller und angemessener Kreditrahmen
  • 15% Shopping-Cashback bei vielen Partnern

Über die Hanseatic Bank

Die Hanseatic Bank wurde im Jahr 1969 gegründet. Damals noch als Kreditinstitut, welches das Warengeschäft des Otto Versands abwickelte. Die Lizenz zur Vollbank erhielt sie 1979. 2005 entschied sich der Eigentümer Otto-Versand, einen Großteil der Bank an das französische Bankinstitut Société Générale zu verkaufen. Im Anschluss an diesen Verkauf fokussierte sich die Hanseatic Bank vor allem auf Finanzierungsmöglichkeiten für Privatkunden. Bekannt sind diverse Kreditkarten, allen voran die kostenlose Hanseatic Bank GenialCard.

hanseatic bank genialcard test

Die Vorteile der GenialCard auf einen Blick. Und 25,-€ gibt’s noch obendrauf.

Hanseatic Bank GenialCard – Konditionen

Gebührenübersicht

  • 0,00 Euro Jahresgebühr dauerhaft
  • 9,00 Euro Partnerkarte Jahresgebühr
  • 25 Euro Startguthaben

Bargeld

  • Innerhalb Deutschlands: 3%, mind. 5,95 Euro
  • Außerhalb Deutschlands: 3%, mind. 5,95 Euro

Weitere Gebühren und Infos

  • 1,75 Prozent Fremdwährungsentgelt
  • Flexible Ratenzahlung
  • 13,60 Prozent eff. Jahreszins (variabel)
  • 3 Monate zinsfrei
  • Online Antrag mit Sofort-Entscheidung
  • Bis 15% Cashback auf Einkäufe

Die Hanseatic Bank GenialCard ist eine gebührenfreie Kreditkarte. Das heißt, dass unabhängig vom Umsatz keine Jahresgebühr anfällt. Die Gebührenfreiheit der VISA Kreditkarte ist dauerhaft. Außerdem handelt es sich um eine „Credit Card“ oder auch revolvierende Kreditkarte. Das bedeutet, dass die Kreditkartenabrechnungen komplett oder in monatlichen Raten beglichen werden können. Die Umsätze werden dabei monatlich gesammelt und im Folgemonat in einer Summe, bzw. der jeweilige Teilbetrag, vom Girokonto abgebucht.

Hanseatic Bank GenialCard – Gebühren im Detail

Dauerhaft keine Jahresgebühr

Wie schon angeführt, fallen bei der Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte dauerhaft keine Jahresgebühren an. Es muss auch kein neues Girokonto eröffnet werden. Die bisherige Bankverbindung kann genutzt werden, um die monatlichen Rechnungen per Lastschrift einziehen zu lassen. Auf Wunsch kann eine Partnerkarte für 9,- Euro jährlich dazu gebucht werden.

Verfügungen am Geldautomaten immer gebührenpflichtig

Abhebungen am Geldautomaten sind mit der GenialCard leider immer gebührenpflichtig. Das trübt ein wenig die Bewertung der sonst guten Kreditkarte. Egal, wo der Kartenutzer Geld abhebt, es werden immer 3 Prozent, mindestens aber 5,95 Euro Gebühren fällig. Das ist im Vergleich sehr teuer. Es gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die gebührenfreie Abhebungen bieten oder zumindest deutlich preiswerter. Wer in einer Fremdwährung Geld abhebt, muss zusätzlich nochmal mit 1,75 Prozent Entgelt für den Auslandsumsatz rechnen. Diese Gebühr fällt auch dann an, wenn der Karteninhaber mit der Kreditkarte in einer Fremdwährung bezahlt.

Teilweise erheben die Betreiber der Geldautomaten noch zusätzlich eigene Gebühren. Erfahrungen zeigen, dass das immer häufiger vorkommt. Auf diese Gebühren hat Hanseatic Bank keinen Einfluss und sie werden auch nicht erstattet. Kunden erhalten jedoch während des Vorgangs eine Information dazu und können die Transaktion abbrechen.

genialcard rückzahlung

Für Ratenzahler eine Top Empfehlung. Die ersten 3 Monate sind übrigens zinsfrei!

Ratenzahlung auf Wunsch

Ein Vorteil der Hanseatic Bank GenialCard ist die Möglichkeit, die Kreditkartenabrechnung in monatlichen Raten zu tilgen. Die Mindestrate liegt bei 3 Prozent vom offenen Rechnungsbetrag, mindestens 20 Euro. Natürlich kann auch jederzeit der komplette Betrag beglichen werden. Die Wahl hat ganz allein der Kunde. Wer die Teilzahlung in Anspruch nimmt, muss sich jedoch im Klaren sein, dass im Gegenzug dafür Sollzinsen anfallen.

Die Sollzinsen betragen derzeit 13,60 Prozent effektiven Jahreszins. Damit liegen die Kosten für die Teilzahlung über denen der meisten Dispokredite. Gute Erfahrungen haben Kunden mit der Teilzahlung gemacht, wenn es darum ging, einen kurzfristigen Engpass zu überbrücken. Vorteilhaft ist, dass jederzeit Sondertilgungen möglich sind. Das bedeutet, dass es sich, ähnlich wie bei einem Dispokredit, um einen sehr flexiblen Kreditrahmen handelt.

  • Sofort-Entscheidung bei Online Antrag
  • Höhe des Kreditrahmens wird sofort mitgeteilt
  • Maximal 2.500 Euro Kreditlinie
  • Bargeldreserve: Jederzeit Überweisungen aufs Girokonto möglich
Jetzt zur Hanseatic Bank GenialCard

Weitere Services und Angebote der Hanseatic Bank GenialCard

Cashback: Bis 15% auf Online Einkäufe

Die Hanseatic Bank bietet allen Kunden über ein Cashback Programm die Möglichkeit, beim Einkaufen Rabatte und andere Preisnachlässe. Dazu ist es erforderlich, sich einmalig in der sogenannten „Vorteilswelt“ zu registrieren und anschließend dort mit der GenialCard einzukaufen. Über 80 Partnershops wie Otto, Zalando, Ikea, H&M usw. stehen zur Verfügung. Die Nachlässe gibt es entweder als Sofort-Rabatt oder in Form von Cashback (Geld-zurück).

Mit dem Partner „Urlaubsplus“ bekommen Karteninhaber 5 Prozent ihrer Reisekosten erstattet. Auch hier muss der Kunde mit der VISA Kreditkarte bezahlen. Rabatte gibt es für Pauschalreisen, Mietwagen, Kreuzfahrten etc.

Optionale Versicherungen – In den meisten Fällen überflüssig

Wer möchte, kann optionale Versicherungen zur Hanseatic Bank GenialCard dazu buchen. Im Check haben sich diese Versicherungen jedoch nur bedingt als sinnvoll erwiesen. Erfahrungen zeigen auch, dass es teils günstigere Alternativen gibt. Im Einzelnen gibt es folgende optionale Versicherungen:

  • SicherKreditkarte: Übernimmt die fälligen Raten bei Arbeitslosigkeit/-unfähigkeit und Tod (Kosten: 0,89 Prozent des Rechnungssaldos)
  • SicherPortemonnaie: Ersetzt teilweise die Kosten bei Verlust von Schlüsseln, Ausweispapieren oder Raub von Bargeld (Kosten: 30 Euro jährlich)
  • SicherTasche: Eine Erweiterung von SicherPortemonnaie. Zusätzlich werden Kosten bei Verlust von weiteren Dokumenten und Handys übernommen (Kosten: 54 Euro jährlich)

Die Kosten für SicherKreditkarte sind im Vergleich recht hoch. Kunden sollten sich somit überlegen, ob das wirklich erforderlich ist. Die beiden anderen Versicherungen sind nichts anderes, als ein Teil der privaten Haushalt- & Haftpflichtversicherung.

hanseatic bank genialcard erfahrungsberichte

Kreditkarte online beantragen und sofort erfahren, welches Kreditkartenlimit zur Verfügung steht!

25 Euro Startguthaben

Neukunden erhalten bei Beantragung der Kreditkarte 25 Euro Startguthaben. Voraussetzung ist, dass die GenialCard innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt eingesetzt wird. Die Gutschrift erfolgt innerhalb von 6 Wochen nach der ersten Nutzung. Das sind auf jeden Fall machbare Bedingungen. Als Neukunde gelten vor allem schon Personen, die „nur“ seit 6 Monaten kein Kunde (mehr) der Hanseatic Bank sind.

3 Monate zinsfreier Kredit

Wer die Kreditkartenabrechnung in einer Summe zahlt, hat zumindest bis zu 30 Tage einen zinsfreien Kredit. Wer sich für Ratenzahlung entscheidet, muss Sollzinsen zahlen. In den ersten 3 Monaten nach Eröffnung des Kreditkartenkontos, fallen jedoch noch keine Sollzinsen an. Die ideale Möglichkeit also, wer gerade jetzt nur kurzfristig einen Liquiditätsengpass hat.

Fazit: Ideal fürs Shopping geeignet

Die Hanseatic Bank GenialCard kann im Vergleich gut abschneiden. Es fällt dauerhaft keine Jahresgebühr an, unabhängig, ob die VISA Kreditkarte genutzt wird oder nicht. Sofern Zahlungen nur im Euro-Raum stattfinden, fallen auch keine weiteren Zusatzkosten an. Im Gegenteil: Wer häufig online einkauft, erhält bis zu 15 Prozent Cashback.

Teuer sind Bargeldabhebungen am Geldautomaten. Egal wo, es fallen immer 3 Prozent, mindestens 5,95 Euro an. Perfekt ist ebenfalls die Möglichkeit, die Kreditkartenabrechnung in monatlichen Raten zu begleichen. Allerdings fallen vergleichsweise hohe Sollzinsen an. Schmackhaft wird GenialCard noch dadurch gemacht, dass es für Neukunden 25 Euro Startprämie gibt und die ersten 3 Monate bei Teilzahlung keine Sollzinsen anfallen.


0,00 €

Dauerhaft beitragsfrei